Langhals und Dickkopp
das sind ...


Jürgen Brill
(Altflötenklavierklarinettist und Kleinkindmusikschoolpädagoge)

und

Uli Schu
(Ex-Eintrittskartenfachverkäufergitarrist und Männjesmolcartoonist)

Wir spielen in verschiedenen Bands zusammen, seit wir im katholischen Kindergarten Marpingen beschlossen Popstars zu werden.


1981 gründeten wir unsere 1. Rockband namens "Köders Schrottshow". Wir spielten vom ersten Tag an eigene Songs und waren eindeutig "die schlechteste Rockband der Welt". Zudem die einzige ohne Schlagzeuger.

1982 beschlossen wir, uns von elektrischen Geräten fernzuhalten und begannen damit, unseren "Hirnmüll" in kammermusikalischer Besetzung unter die Leute zu bringen. Unter dem Namen "Harakatz & ali" ernteten wir für unsere offensichtlich spaßigen Mühen und scheinbar ziemlich chaotisch-witzigen Wettbewerbsauftritt den Sonderpreis für Kleinkunst bei der St. Ingberter Kleinkunstwoche 1986.

Es folgten erste Radio- und Fernsehproduktionen. 1988 erweiterten wir uns zu einer sau guten Rockband. "Harakatz" zog als Spaßband durchs Land und begeisterte ihr Publikum mit kerniger Rocksatire und natürlich dem damals schon bezeichnenden "domme Gespräsch zwesche derr Lieder".

Die eigentümliche Mischung aus zum Teil slapstickartigen Nummern, gefühlvollen Balladen und tiefernsten, melancholischen Songs war sozusagen das Markenzeichen der Band, wobei der Schwerpunkt noch im ernsteren Teil lag.

1992 formierten wir uns nach Auflösung der Band (an dieser Stelle seien alle Schlagzeuger gegrüßt, die nie beim Aufbauen helfen und nur in die Probe kommen, wenn ihnen danach ist!) wieder als Duo und tauften uns auf Anraten von Ulis Frau ( nenne ouch doch: ) Langhals & Dickkopp.

Das Verhältnis von ernsteren und lustigeren Nummern verschob sich zugunsten des lustigeren Teils und aus dem "domm Gespräsch zwesche derr Lieder" wurden nach und nach geschriebene Sketche und Solonummern, wobei wir uns immer noch viel Freiheit zum verbalen Improvisieren lassen (Stand up Comedy).





Der Angeberteil

Dass wir die Geilsten und Besten sind, ist uns schon lange klar. Und damit wir jetzt auch noch richtige Schleimer werden, folgt hier der "Mit-diesen-Leuten-und-oder-Projekten-haben-wir-schon-zusammen- gespielt"-Angeberteil!!!

  1. SWR 4 Mundarttournee "Mussik, Sprooch un Wein"
  2. SR 3 Comedy Show "Was e Quatsch"
  3. Comedy im Frühling Stadtverband Saarbrücken
  4. Comedy im Herbst Stadtverband Saarbrücken
  5. Fubbes Sitzung im Blauen Hirsch
  6. SR Radio und Fernsehn
  7. Offm Gerhard säinem Geburtsdaach
  8. und und und...


Was bisher geschah:
 
Harakatz & Ali
1986 1. Bühnenprogramm: "Oleck senn die doof"
Sonderpreis bei der St. Ingberter Pfanne
Harakatz
1987 2. Bühnenprogramm: "Em Himmel ess näischt loss"
1989 3. Bühnenprogramm: "Jeder is bleed"
 
Langhals & Dickkopp... Bühnenprogramme:
1992/93 "Naatskabbe"
1994/95 "Wahre Männer"
1995/96 "Die Krtschm und Wtzl Show"
1996/97 "Mein 1. Grammy"
1997/98 "Cowboys"
1998/99 "E gudd Idee"
2000/01 "Ferdisch ab!"
2001 "Moss datt senn!?"
2002 "Watt e Gleck!"
2004 "Weltrekord"
2005 "Se tugässer tu (Die gemeinsamen zwei)"
2006 "Allwiss, ein Has kehrt zurück!"


LANGHALS & DICKKOPP kann man buchen über:
06853 - 50 20 70 3 oder 06853 - 59 19.
Hey' wir sind sowas von käuflich!!!

Übrigens: Wenn es unser Terminkalender erlaubt (und wir dringend Geld brauchen, weil Verbundschdän däier senn!) spielen wir auch auf Privatveranstaltungen!!!

Rufe änfach mo an, wenn ouer Frau foffzisch wertt!

Odder verzisch, odder siwwenedräißisch odder watt wäß äisch!




Und das hat das Saarländische Rundfunkradio über uns geschrieben:

"Sind das Liedermacher oder Kabarettisten, Mundart-Entertainer oder - neudeutsch -Comedians?"

Eine Frage, die oft gestellt wird. Doch das Bemerkenswerte an Jürgen Brill und Uli Schu ist, dass sie in keine der gängigen Kulturschubladen hineinpassen, und sich selbst auch viel wohler fühlen in einer "Krusch-Schublad"; wenn schon, denn schon ...

Was LANGHALS & DICKKOPP in einer scheinbar chaotischen und temporeichen Mischung ihrem Publikum bieten, ist eine fein abgestimmte Collage aus allem, was das komödiantische Fach zu bieten hat: Standup-Comedy, satirische und ernste Lieder mischen sich mit "klassischem" Kabarett, mit Mundartglossen und Pointen. Vergleiche und Vorbilder für LANGHALS & DICKKOPP zu bemühen wäre müßig, denn in dieser Mischung sind sie tatsächlich nicht nur im Saarland einzigartig.

Bereits 1986 sind wir beim Wettbewerb der St. lngberter Kleinkunstwoche auf Jürgen und Uli aufmerksam geworden. Damals präsentierten sie als Duo "Harakatz & Ali" ihr erstes Bühnenprogramm (Titel: "O leck senn die doof") und wurden dafür mit dem Sonderpreis des Saarländischen Rundfunks ausgezeichnet. In den folgenden Jahren sind 8 Bühnenprogramme und 2 CD's entstanden. Bei zahlreichen Sendungen und Veranstaltungen des Saarländischen Rundfunks waren und sind LANGHALS & DICKKOPP gern gesehene Gäste.

Denn eine Schublade für die beiden gibt es sehr wohl: Trotz aller Satire und humoristischen Boshaftigkeiten hört man, gerade aus den "leiseren" Programmnummern bei LANGHALS & DICKKOPP immer den Respekt vor den Menschen heraus.

Viel Spaß beim Anhören!


Langhals & Dickkopp Discographie:

Unsere bisher produzierten CDs finden Sie im CD-Shop, dort können Sie sie auch gleich bestellen ;-))

Seitenanfang